Globaler Kunstmarkt wächst
„Fast schon unverschämte Wachstumsrate“

Von allen Wirtschaftskrisen unbeirrt wächst der globale Kunstmarkt weiter, Wachstumsraten liegen im zweistelligen Bereich. 2014 wurde ein neues Umsatz-Allzeithoch von über 15 Milliarden Dollar verzeichnet.
  • 0

DüsseldorfDer weltweite Kunstauktionsmarkt ist 2014 trotz globaler Konjunkturflaute nach Angaben des Kunstinformationsdienstes Artprice auf ein neues historisches Hoch gestiegen. Vergangenes Jahr habe der Umsatz weltweit bei 15,2 Milliarden Dollar (13,7 Mrd. Euro) gelegen.

Das entspräche einer Steigerung um 26 Prozent gegenüber 2013. „Trotz des Abschwungs der globalen Wirtschaft wies der globale Kunstmarkt eine fast schon unverschämte Wachstumsrate im zweistelligen Prozentbereich auf“, heißt es im Jahresbericht von Artprice.

Artprice wertet nach eigenen Angaben mit seinem chinesischen Partner Artron jährlich über 30 Millionen Indizes und Auktionsergebnisse von mehr als 570.000 Künstlern weltweit aus.

Angeheizt werde das Wachstum auch durch eine „boomende Museumsindustrie“, hieß es weiter. Zwischen 2000 und 2014 seien weltweit mehr Museen eröffnet worden als im gesamten 19. und 20. Jahrhundert zusammen.

Die höchsten Auktionsergebnisse wurden laut Artprice 2014 für Giacomettis Skulptur „Chariot“, Barnett Newmans „Black Fire“ und Andy Warhols „Triple Elvis“ erzielt. Den Warhol-Siebdruck hatte der NRW-eigene Casinobetreiber Westspiel verkauft.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Globaler Kunstmarkt wächst: „Fast schon unverschämte Wachstumsrate“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%