Gute Aussichten
Buchbranche rechnet mit Umsatzplus

Unmittelbar vor Beginn der Frankfurter Buchmesse hat die Buchbranche die Umsatzprognosen für 2005 konkretisiert: Erwartet wird nach Informationen des Handelsblatts ein Umsatzanstieg von 1,2 bis 1,3 Prozent.

HB DÜSSELDORF. "Unsere Aussichten haben sich verbessert", sagte Dieter Schormann, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Im Geschäftsjahr 2004 war der Umsatz nur um 0,1 Prozent auf 9,08 Milliarden Euro gestiegen. In den Sommermonaten 2005 habe die Branche "keine großen Umsatzlöcher" mehr verzeichnet.

"Die Märkte sind sehr stabil, angefangen vom Kinder- und Jugendbuch über Sachbuch bis hin zur Belletristik." Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Jahren sei die Buchbranche mittlerweile viel weniger vom Erfolg einzelner Titel abhängig. "Aber natürlich ist klar, dass der neue Harry-Potter-Band zur Belebung im Markt beigetragen hat." Am Freitag hatte Schormann angekündigt, zum Jahresende sein Amt als Vorsteher vorzeitig niederzulegen. Die Frankfurter Buchmesse wird am Dienstagabend eröffnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%