Harry-Potter-Fans feiern Verkaufsstart von fünftem Band
Post liefert 500 000 Potter-Bücher aus

Der neue Harry-Potter-Band befindet sich jetzt schon auf Rekordkurs in Deutschland. Seit dem Verkaufsstart um 0.00 Uhr lieferte die Post etwa 500.000 Exemplare aus

HB BERLIN. Der fünfte Band von Harry Potter ist seit Samstag 0.00 in deutschen Buchhandlungen erhältlich und erweist sich jetzt schon als großer Erfolg. Tausende Fans stürmten bereits in der Nacht zum Samstag in die Buchläden, um "Harry Potter und der Orden des Phoenix" zu erstehen. Die Deutsche Post lieferte nach eigenen Angaben im Laufe des Tages etwa 500.000 Exemplare der neuesten Geschichte über den berühmten Zauberlehrling an Haushalte aus.

Der Carlsen Verlag rechnete offenbar mit einem Ansturm der Fans auf den neuen Band. Kein wunder also, dass die neuen Abenteuer des Zauberlehrlings mit einer Rekordauflage von zwei Millionen Büchern an den Start gingen. Man erwarte, dass rund ein Drittel davon bereits am ersten Verkaufstag über den Ladentisch gingen, teilte der Verlag mit.

In allen größeren Städten öffneten demnach Buchhandlungen bereits zur Geisterstunde um 00.00 Uhr. Viele hatten ihren Kunden die Möglichkeit geboten, den fünften Harry-Potter-Band vorzubestellen. In ganz Deutschland wurden zudem Lesungen veranstaltet oder Harry-Potter-Partys gefeiert, wo den meist jugendlichen Gästen Figuren wie der zaubernde Riese Hagrid oder Professor Albus Dumbledore begegneten.

Das Berliner Kulturkaufhaus Dussmann stürmten ab Mitternacht rund 1500 Harry-Potter-Fans. Verkauft wurden nach Angaben von Dussmann-Sprecherin Barbara Hüppe mehr als 1000 Exemplare. In Frankfurt am Main feierten etwa 700 Harry-Potter-Fans das neue Abenteuer ihres Helden mit einer Party in der Hugendubel-Filiale. Die Buchhandlung hatte 8000 Exemplare des mehr als ein Kilo schweren Buches auf Lager, mehr Platz war nicht, wie der Filialleiter sagte.

Von einem ganz besonderen Angebot machten mehr als 100.000 Leser Gebrauch. Ihnen wurde das Potter-Buch noch in der Nacht bis vor die Haustür gebracht. Sie nutzten einen Service des Augsburger Medienhändlers Weltbild sowie der Post zur "Blitzauslieferung" zwischen 00.00 und 02.00 Uhr. Dafür hatte die Post eigens rund 5000 Nachtboten eingesetzt.

Beim Internet-Buchhändler amazon.de hatten, wie es hieß, mehr als 150.000 Kunden das Buch vorbestellt. Es sollte ihnen im Laufe des Tages versandkostenfrei zugestellt werden. Die Post teilte mit, insgesamt liefere man am Samstag rund 500.000 Exemplare des Buches aus. Dies sprenge jede Rekorde der Buchgeschichte, hieß es.

Schon die englische Ausgabe von "Harry Potter und der Orden des Phoenix", die am 21. Juni auf den Markt kam, hatte im Sommer die deutschen Bestsellerlisten gestürmt. Das erste Kapitel der deutschen Übersetzung war seit Mitte Oktober in mehreren Obdachlosenzeitungen in der Bundesrepublik zu lesen gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%