Hauptdarsteller Brühl ist Europäischer Schauspieler 2003
"Good Bye, Lenin" räumt beim Europäischen Filmpreis ab

Daniel Brühl ist bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises als bester Schauspieler ausgezeichnet worden. "Good Bye, Lenin!" wurde zum Europäischen Film 2003 gekürt.

HB BERLIN. "Good Bye, Lenin!"-Hauptdarsteller Daniel Brühl ist der "Europäische Schauspieler 2003". Er wurde am Samstagabend bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in der Treptower Arena in Berlin ausgezeichnet. Als "Europäische Schauspielerin 2003" wurde Charlotte Rampling für ihre Rolle in Francois Ozons "Swimming Pool" geehrt. Der Däne Lars von Trier wurde für "Dogville" als "Europäischer Regisseur 2003" gekürt.

Der Überraschungserfolg "Good Bye, Lenin!" erhielt zudem die Auszeichnung "Europäischer Film 2003". Dass er nicht nur dem deutschen, sondern dem gesamten europäischen Kinopublikum gefiel, zeigte sich bei der Vergabe der Publikumspreise: Der Film, der bereits in mehr als 60 Länder verkauft wurde, erhielt alle drei "Jameson Publikumspreise 2003".

Regisseur Wolfgang Becker wurde von den Zuschauern als bester europäischer Regisseur gekürt, Daniel Brühl als bester europäischer Schauspieler und Katrin Saß als beste europäische Schauspielerin. Becker sagte: "Wir sind wunderbar dankbar und hätten nicht gedacht, dass der Film in Europa so gut ankommt." Es war das erste Mal in der Geschichte des Europäischen Filmpreises, dass alle Publikumspreise an einen Film gingen.

Den gemeinsam mit dem Kultursender Arte vergebenen Dokumentarfilmpreis erhielt der französische Streifen "S21 - La machine de mort Khmere" von Rithy Panh. Die European Film Academy Entdeckung 2003 - Prix Fassbinder ging an "Vozvraschenie" von Andrei Zvyagintsev aus Russland.

Der von der European Film Academy ausgerichtete Preis wurde seit 1988 zum 16. Mal vergeben. Unter den rund 1000 Gästen in der Treptower Arena sorgten internationale Stars wie Jeanne Moreau und Isabelle Huppert für Glanz und Glamour.

Den französischen Meisterregisseur Claude Chabrol erwartete eine Ehrung seines Lebenswerks. Im letzten Jahr wurde als bester europäischer Filme "Sprich mit ihr" von Pedro Almodóvar ausgezeichnet, davor 2001 "Die fabelhafte Welt der Amélie" von Jean-Pierre Jeunet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%