Heinz Reinke ist tot
Er spielte Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck

Bärbeißiger Sturkopf, der hinterm Deich lebt. So hat sich Heinz Reincke in die Herzen der deutschen Fernsehzuschauer gespielt. Nun ist der Charaktermime im Alter von 86 Jahren gestorben.
  • 0

WienEr galt als bärbeißiger, kühler Norddeutscher - und lebte doch lieber im süßlich-verspielten Wien. Als Charakterdarsteller hatte er eine beeindruckende Bühnenkarriere gemacht - und ist dem breiten Publikum doch vor allem durch seine Rolle als Ex-Pastor Eckholm in der ZDF-Serie „Der Landarzt“ bekannt.

Am 13. Juli ist der Schauspieler Heinz Reincke in der Nähe von Wien gestorben. Schon seit Jahren machte dem aus Kiel stammenden Ausnahmemimen die Gesundheit zu schaffen. Nun hat er den Kampf gegen eine schwere Krankheit verloren.

„Schauspielen, schauspielen, schauspielen. Und das Boxen“, zählte Reincke vor einigen Jahren in einem Interview als größte Leidenschaften seines Lebens auf. Mit Ehrgeiz, Talent und Starrsinn erarbeitete er sich als junger Mann den Zugang zu seinem Traumberuf.

Geboren wurde Reincke am 28. Mail 1925 als Sohn eines Schneidermeisters in Kiel. Die Mutter hatte für ihn eher einen soliden Beamtenjob im Sinn. Doch schon als 17-Jähriger nimmt er Schauspielunterricht, während seiner Lehre bei der Industrie- und Handelskammer übernimmt Reincke Komparsenrollen im Stadttheater, arbeitet später als Souffleur oder Inspizient.

Selbst als französischer Kriegsgefangener kann Reincke zum Ende des Zweiten Weltkrieges nicht von seiner Passion lassen - im Lager ist er Teil einer Theatergruppe. Nach dem Krieg zieht er mit einer Wanderbühne durch Deutschland und arbeitet sich zu immer bekannteren Bühnen vor.

Seite 1:

Er spielte Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck

Seite 2:

Durchbruch bei Gründgens

Kommentare zu " Heinz Reinke ist tot: Er spielte Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%