Herzinfarkt mit 57
Verleger Stefan Lübbe gestorben

Mit nur 57 Jahren ist der Verleger Stefan Lübbe am Montag einem Herzinfarkt in Südfrankreich erlegen. Lübbe war Mehrheitsaktionär des Kölner Verlagshauses Bastei Lübbe, das Autoren wie Dan Brown und Ken Follett verlegt.
  • 0

KölnDer Verleger Stefan Lübbe ist im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben. Der Mehrheitsaktionär des Kölner Verlagshauses Bastei Lübbe sei am Montag in Südfrankreich einem Herzinfarkt erlegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Seine Ehefrau Birgit Lübbe übernehme das verlegerische Erbe und wahre künftig die unternehmerischen Interessen der Familie.

Die operative Leitung des Unternehmens hatte Lübbe bereits nach dem Börsengang des Verlags im Jahr 2013 abgegeben. Der über 60 Jahre alte Verlag bringt Romanhefte wie „Jerry Cotton“ auf den deutschen Markt, aber auch Bestseller-Autoren wie Dan Brown („Illuminati“) oder Ken Follett („Die Säulen der Erde“).

Zurzeit ist das Unternehmen dabei, sein Engagement im digitalen Bereich auszubauen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Herzinfarkt mit 57: Verleger Stefan Lübbe gestorben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%