Hotzenplotz, Wassermann und Co.: Das Erbe des Otfried Preußler

Hotzenplotz, Wassermann und Co.Das Erbe des Otfried Preußler

Der berühmte Kinderbuchautor Otfried Preußler ist verstorben, seine Bücher aber bleiben: Seit 40 Jahren sind „Die kleine Hexe" oder „Krabat“ prägend für Generationen von Lesern - und noch immer Verkaufsschlager.

  • 1

    Kommentare zu " Hotzenplotz, Wassermann und Co.: Das Erbe des Otfried Preußler"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • 1966 hatte auch unsere kleine Gemeindebücherei eines Flüchtlingsdorfes den Räuber Hotzenplotz angeschafft. Als Erstklässler hatte ich mir das Buch ausgeliehen. Meine Grundschullehrerin die auch die Bücherei betreute, hat mich dann mehrmals ermahnt, das Buch zurückzubringen.
      Nach fast einem Jahr hielt ich ihr das von mir und meinen sieben Geschwistern zerfledderte Examplar unter die Nase. Sie hats mir dann geschenkt. Danke nochmals und Entschuldigung an all die Kinder dieser Zeit aus Füchtenfeld, denen der Räuber von mir vorenthalten wurde.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%