Imbiss auf Sterne-Niveau
Pinocchios Zauber

Der Imbiss auf manchen Märkten erreicht fast schon das Niveau von Sterne-Restaurants. Bestes Beispiel: Das Pinotxo auf dem Boqueria-Markt in Barcelona. Dort, nur ein paar Schritte entfernt vom Flanierboulevard Rambla, zaubert Pinotxo-Besitzer Juanito Bayén aus Lebensmitteln von 1a-Qualität seine kulinarischen Köstlichkeiten.

Der nach Spanien reisende Gourmet kann natürlich monatelang demütig darauf warten, einen Platz im Restaurant El Bulli zu Roses zu ergattern – oder vielleicht auf der Kasseler Documenta für würdig befunden zu werden, ein Ticket für den katalanischen Ess-Tempel von Ferran Adria zu bekommen. Wer es ein bisschen eiliger hat, etwas weniger versnobt ist und überdies Natürlichkeit in Umgebung und beim Produkt der Künstlichkeit der Adriaschen Food-Futurologie vorzieht, der sollte ein anderes katalanisches Ess-Wunder genießen: das Pinotxo in Barcelona.

Bestes Beispiel für Imbiss-Stände der Sonderklasse, wie sie in einigen Städten mit traditionsreichen Lebensmittelmärkten zu finden sind: Das Pinotxo – die katalanische Form des italienischen Pinocchio und leicht erkennbar am Keramikporträt des Namensgebers mit der langen Nase – findet sich gleich vornean auf dem Boqueria-Markt. Nur ein paar Schritte entfernt vom Flanierboulevard Rambla werden in der Markthalle mit ihren gusseisernen ionischen Säulen Lebensmittel von 1a-Qualität angepriesen. Aus ihnen zaubert Pinotxo-Besitzer Juanito Bayén seine kulinarischen Köstlichkeiten: kleine Gerichte mit Fleisch und Meeresfrüchten, Geflügel und Gemüse.

Juanitos Geheimnis ist einfach: Frisch, schnell, heiß muss es sein. Und gut gewürzt. Das ist Fast Food regional interpretiert.Deren Liebhaber belagern den Stand in Scharen. Ein paar Imbiss-Gourmets gelingt es nur mit Beharrlichkeit und Glück, einen Sitzplatz zu ergattern. Die sind so rar wie im El Bulli.

Einen Hauch mediterraner Imbissfreude lässt sich selbst auf dem Münchener Viktualienmarkt erahnen. Der ist gewöhnlich für Brotzeit, Bratwurst und Bier bekannt, weist aber auch einen exzellenten Platz für Freunde von Meeresfrüchten auf: Fisch Witte.

Der Feinköstler bietet eine breite Palette vom Brathering bis zum Hummer. Wer es einfach und preiswert haben möchte, der begnügt sich an der Theke mit einer Jumbo-Fisch-Semmel, wer Edleres liebt, setzt sich ins Open-Air-Bistro und nimmt ein Tagesgericht wie Spaghetti Vongole.

Oder Wittes Klassiker: Edelfisch-Suppe. Der Unterschied zur Bouillabaisse Marseillaise liegt in der Klarheit der Brühe und der Dimension der Einlagen: Lachs, Seeteufel und Scampi sind von beachtlicher Größe – dazu gibt es Rouille, die klassische Kräuter-Knoblauch-Mayonnaise, und geröstetes Baguette.

Seite 1:

Pinocchios Zauber

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%