Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
Stimmen von Filmemachern zu den Kurzfilmtagen

Roman Polanski: „Der Kurzfilm ist ein großartiger erster Schritt für einen jungen Filmemacher. So habe ich angefangen, und Oberhausen war eine wichtige Station meiner Entwicklung zum Regisseur.“

„Hier habe ich meine erste Zigarette geraucht. Hier habe ich bei den Westdeutschen Kurzfilmtagen jahrelang jeden Film gesehen, mich alljährlich gefreut auf die Tage in Oberhausen. Diese Ereignisse waren für mich, für meinen Entschluss Filme zu machen, wichtig.“ (Wim Wenders, Filmemacher, Deutschland)

„Der Kurzfilm ist ein großartiger erster Schritt für einen jungen Filmemacher. So habe ich angefangen, und Oberhausen war eine wichtige Station meiner Entwicklung zum Regisseur.“ (Roman Polanski, Filmemacher, Polen/Frankreich)

„In einer etwas grauen Umgebung ist dieses Festival ein echter kultureller Lichtblick!“ (Andreas Dresen, Filmemacher, Deutschland)

„Für die Sache des Kurzfilms tut Oberhausen immer noch mehr als die meisten deutschen, aber auch internationalen Filmfestivals.“ (Jochen Kuhn, Filmemacher, Deutschland)

„Kurzfilmfestivals sind wertvoll, da sie Aufmerksamkeit auf ein Format lenken, das von den großen Filmfestivals wie Venedig, Berlin oder Cannes hartnäckig vernachlässigt oder übersehen wird.“ (Kenneth Anger, Filmemacher, USA)

„Kurzfilmfestivals sind die Feinkostläden des Filmbetriebs.“ (Peter Tscherkassky, Filmemacher, Österreich)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%