Internationaler Fernsehpreis
Zwei deutsche Produktionen für Emmy nominiert

Für den internationalen Emmy-Fernsehpreis sind zwei deutsche Produktionen nominiert worden. Gegen die internationale Konkurrenz treten das ARD-Drama „Die Mauer - Berlin „61“ und die Comedy-Serie „Alle lieben Jimmy“ an. Die Preisträger werden am 19. November in New York bekanntgegeben.

HB HAMBURG. Das Drama über die deutsch-deutsche Teilung muss sich gegen drei Filme aus Brasilien, China und Großbritannien durchsetzen, wie die Veranstalter am Montag während des TV-Markts Mipcom in Cannes bekanntgaben.

Das ARD-Drama, das im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks (WDR) von der Ufa-Tochter Teamworx hergestellt wurde, spielt in der Zeit des Mauerbaus 1961 in Berlin, unter anderem mit Iris Berben und Heino Ferch. In der Kategorie Comedy nominierte die Jury neben vier Serien aus Brasilien, Großbritannien, Japan und Südafrika die RTL-Soap „Alle lieben Jimmy“ (Bavaria Film), in der das oft nicht einfache Verhältnis junger Deutscher und Türken auf die Schippe genommen wird.

Der Internationale Emmy-Fernsehpreis wird seit 1969 jährlich von der International Academy of Television Arts & Sciences verliehen. Die häufigsten Nominierungen gingen in den neun Kategorien dieses Jahr nach Brasilien (7) und Japan (4).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%