Wer ihn bekommt, hat erst einmal kein ruhiges Leben mehr: Der Literaturnobelpreis katapultiert Schriftsteller ins Rampenlicht. Ob die Jury mit ihrer Entscheidung richtig lag, wird oft erst im Rückblick klar.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Geradezu äusserst tragisch, dass deutsche Hochqualifizierte vermehrt aus D auswandern und Nobelpreise abholen und so in D eine grosse Lücke hinterlassen. Immerhin werden diese Lücken umgehend mit Fachkräften aus Afrika, Nahost und Südosteuropa wieder gefüllt.

Mehr zu: Interview - Nobelpreis kann einen Literaten „wahnsinnig machen“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%