Jones ist die Tochter der Sitar-Legende Ravi Shankar: Jazz-Wunderkind Norah Jones bringt zweites Album raus

Jones ist die Tochter der Sitar-Legende Ravi Shankar
Jazz-Wunderkind Norah Jones bringt zweites Album raus

Ihr Erstlingswerk „Come Away With Me“ hat Norah Jones mehr als 16 Millionen Mal verkauft. Für ihr jetzt erscheinendes Album "Feels like Home" liegt die Messlatte dementsprechend hoch. Die angeschlagene Musikindustrie scheint sich davon eine Rettung der gesamten Branche zu erhoffen.

HB HAMBURG. Das zweite Album gilt als besonders harte Probe für jeden Künstler, doch kaum jemand war je so einem Druck ausgesetzt wie Norah Jones: Das 24-jährige Jazz-Wunderkind muss sich am Erfolg ihres Erstlingswerks „Come Away With Me“ messen lassen, das sich weltweit mehr als 16 Millionen Mal verkaufte und acht Grammys gewann. Und auch vom nun erscheinenden Nachfolgealbum „Feels Like Home“ scheint die angeschlagene Musikindustrie nicht weniger als die Rettung der gesamten Branche zu erwarten.

Das Wichtigste: Die warme, gemütliche Atmosphäre des ersten Albums ist erhalten geblieben. Die 13 Songs ersetzen wieder mühelos ein Kaminfeuer und eine kuschelige Decke. Die Stimme von Jones, sanft und rauchig zugleich, schwebt wieder über einem Klangbild perfekter Harmonie ohne Ecken und Kanten. So hält das Album, was sein Titel verspricht, und erzeugt Wohnzimmer-Gefühl, wo es auch spielt. Innerhalb dieser Kontinuität hat sich der Stil von Jones aber spürbar verändert. Weg von Jazz-Einflüssen, hin zu mehr Folk und Country. Auf einem Lied singt Country-Star Dolly Parton mit, manch anderer Song klingt, als könnte er seit 30 Jahren in einer Diner- Jukebox irgendwo in den Südstaaten der USA stecken. Plötzlich werden die musikalischen Einflüsse der in Texas aufgewachsenen Norah Jones lebendig.

Seite 1:

Jazz-Wunderkind Norah Jones bringt zweites Album raus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%