Joseph Beuys: Ist ein Foto eine Umgestaltung?

Joseph Beuys
Ist ein Foto eine Umgestaltung?

Verändert die fotografische Dokumentation einer künstlerischen Aktion von Joseph Beuys das Werk? Das ist die Kernfrage einer juristischen Auseinandersetzung zwischen der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst und der Stiftung Museum Schloss Moyland. Der zäh geführte Kampf hat viel mit dem unrühmlichen Gezerre um die Beuys-Sammlung am Niederrhein zu tun. Hier kommt die Justiz an ihre Grenzen.
  • 0

DÜSSELDORF. Aufführungskünste sind von Natur aus vergänglich. In der Regel sind es Fotos und Filme, die von Performances oder Happenings, Theater- oder Musikdarbietungen erzählen können. Aber wem gehören die Rechte an diesen Bildern? Wer darf darüber bestimmen, ob und in welcher Weise sie ausgestellt werden können? Der Urheber der künstlerischen Aktion oder der Urheber des fotografischen oder filmischen Bildes? Könnte es sein, dass die Aufnahme einer künstlerischen Aktion womöglich schon eine Umgestaltung derselben bedeutet? Darum geht es in dem Streit, den die Stiftung Museum Schloss Moyland und die Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst Bonn vor dem Landgericht Düsseldorf ausfechten.

Der Streit

Am 8. September wurde in Düsseldorf nur verhandelt, nicht aber abschließend entschieden. Streitgegenstand sind 19 bisher unveröffentlichte Fotografien des Düsseldorfer Fotografen Manfred Tischer, die das Museum Schloss Moyland ab 9. Mai 2009 ausstellen wollte, aber nicht durfte. Sie zeigen u.a. Joseph Beuys bei der Aktion "Das Schweigen Marcel Duchamps wird überbewertet", die im Düsseldorfer Landesstudio des ZDF 1964 im Rahmen der Sendereihe "Die Drehscheibe" live übertragen, aber nicht aufgezeichnet wurde. Die VG Bild-Kunst, die die Rechte der Beuys-Erbin Eva Beuys wahrnimmt, beantragte, die Ausstellung durch eine Einstweilige Verfügung untersagen zu lassen, weil Eva Beuys zuvor nicht um Zustimmung gebeten wurde. Die aber wäre nötig gewesen, wenn man davon ausgeht, dass es sich bei Fotografien einer künstlerischen Aktion um Umgestaltungen bzw. Bearbeitungen dieses Werks handelt. Das Ausstellen derartiger Fotos greift unter dieser Prämisse in das Urheberrecht des Künstlers ein.

Ritt durch die Instanzen

Die Stiftung Museum Schloss Moyland reagierte auf die Einstweilige Verfügung des Landgerichts Düsseldorf und hängte die Tischer-Fotos ab. Das hätte sie zwar wegen eines Formfehlers bei der Zustellung des Urteils nicht tun müssen, wie es später feststellte. Moyland wollte aber die Rechtsposition des Landgerichts nicht akzeptieren, wonach die Tischer-Fotos nicht ausgestellt werden dürfen, ohne dass Eva Beuys vorher gefragt wurde und ging deshalb in die Berufung. Die wurde im November 2009 in 2. Instanz zu Gunsten des Museums entschieden.

Fotos geben Ausschnitte wieder

In dem bereits im Juni 2009 von der VG Bild-Kunst eingeleiteten Hauptsacheverfahren, das am 8. September verhandelt wurde, war die Frage grundsätzlich zu klären, ob Fotografien einer künstlerischen Aktion eine Bearbeitung oder Umgestaltung der Aktion darstellen. Die VG Bild-Kunst geht davon aus, dass die fotografische Dokumentation die fortlaufende Handlung einer Aktion in einzelne, still stehende Szenen zerlegt. Das ist nach ihrer Auffassung eine Bearbeitung des Kunstwerks. Die Juristen verstehen unter dem Begriff der Bearbeitung einen Eingriff in das Werk oder eine Veränderung des Werks durch einen Dritten. Bei Tischer kommt hinzu, dass er nicht die ganze Aktion, sondern nur einen Ausschnitt daraus fotografiert hat.

Seite 1:

Ist ein Foto eine Umgestaltung?

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Kommentare zu " Joseph Beuys: Ist ein Foto eine Umgestaltung?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%