Keine Wohnung im Heim auf eigene Faust besichtigen

Kultur + Kunstmarkt
Keine Wohnung im Heim auf eigene Faust besichtigen

Auch in einem privaten Heim gibt es für Besucher einen „offiziellen Gästebereich“. Das erläutert Inge Wolff, Vorsitzende des Arbeitskreises Umgangsformen International in Bielefeld.

dpa/gms BIELEFELD. Auch in einem privaten Heim gibt es für Besucher einen „offiziellen Gästebereich“. Das erläutert Inge Wolff, Vorsitzende des Arbeitskreises Umgangsformen International in Bielefeld.

„Damit sind in der Regel der Eingangsbereich, Wohn- und Esszimmer sowie Bad oder Gästebad gemeint“. In diesen Räumen könne sich der Gast frei bewegen, alle anderen sollten ohne ausdrückliche Erlaubnis tabu sein.

Wenn der Gastgeber allerdings eine „Wohnungsführung“ anbietet, können mit ihm natürlich auch die restlichen Räume besichtigt werden. „Grundsätzlich spricht nichts dagegen, auch das Schlafzimmer zu zeigen.“ Ob ein Blick auf das Ehebett oder die Computerecke zu intim ist oder nicht, müsse dann jeder Gastgeber selbst entscheiden, so Wolff.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%