Ketterer
Kirchners Mädchenkopf für 1,7 Mio. versteigert

Ein voller Erfolg wurde die Auktion mit moderner und zeitgenössischer Kunst bei Ketterer in München. Unerwartet hohe 1,7 Mio. Euro erlöste ein bunt getupftes Porträt von Ernst Ludwig Kirchner.
  • 0

MÜNCHEN. Für sensationelle 1,7 Mio. Euro konnte Robert Ketterer ein Frühwerk des großen deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner an einen norddeutschen Privatsammler gegen internationale Konkurrenz versteigern. Im "Kinderköpfchen" aus dem Jahr 1906 verarbeitet der Künstler Einflüsse von van Gogh und Edvard Munch. Geschätzt war das farbintensive, attraktive Gemälde auf 600.000 bis 800.00 Euro. Erworben wurde es Anfang der fünfziger Jahre im Stuttgarter Kunstkabinett für die heute unvorstellbare Summer von 450 DM. Die zweitägige Ketterer-Auktion in München spielte insgesamt stolze 13,5 Mio. Euro ein. Damit liegt sie sogar über dem Rekordjahr 2007. 15 Erlöse kamen über 100.000-Marke. "Was besticht ist Qualität", so die Bilanz des zufriedenen Auktionators. Der ausführliche Nachbericht folgt am Freitag.


www.kettererkunst.de

Kommentare zu " Ketterer: Kirchners Mädchenkopf für 1,7 Mio. versteigert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%