Künstliche Welten: Was liest Gert G. Wagner?

Künstliche Welten
Was liest Gert G. Wagner?

Gert G. Wagner ist Professor und Forschungsdirektor am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Zur Zeit liest er ,Synthetic Worlds?.

"Ich habe gerade ,Synthetic Worlds? gelesen. Danach halten sich weltweit bis zu 30 Millionen Menschen nahezu täglich nicht nur auf dem Erdball, sondern auch in Parallelwelten auf, nämlich in von Programmierern und Computer-Servern geschaffenen künstlichen Welten. Fast schon vergleichbar mit der künstlichen Erde, die aus dem Film ,The Matrix? bekannt ist. Exotische Online-Welten, in denen die ökonomischen Gesetze gelten, wo also produziert und vor allem gehandelt wird, sind besonders beliebt. Edward Castronova, Ökonom an der Indiana University, hat ein ebenso nüchternes wie faszinierendes Buch darüber geschrieben. Für mich ganz besonders, weil ich als Doktorand zur Vorausberechnung der Rente künstliche Beitragszahler und Rentner im ,Kosmos? einer ,Mikrosimulation? programmiert habe. Heutzutage können - so spekuliert Castronova - Computer-Welten den Heiratsmarkt revolutionieren. Man lebt erst virtuell zusammen, bevor man diesen Schritt in der wirklichen Welt riskiert. Sofern die überhaupt noch interessant ist."

EDWARD CASTRONOVA: Synthetic Worlds - The Business and Culture of Online Games The University of Chicago Press, Chicago 2005, 344 Seiten, 20 Dollar

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%