Kultur + Kunstmarkt
Kunst der Collage: TV On The Radio auf Tournee

Mit ihren progressive Sound-Collagen haben TV On The Radio mächtig Eindruck gemacht. „Desperate Youth, Blood Thirsty Babes“ heißt das im Juni erschienene Debüt-Album der New Yorker, das sie bereits im Juli bei einigen Konzerten vorstellen.

dpa HAMBURG. Mit ihren progressive Sound-Collagen haben TV On The Radio mächtig Eindruck gemacht. „Desperate Youth, Blood Thirsty Babes“ heißt das im Juni erschienene Debüt-Album der New Yorker, das sie bereits im Juli bei einigen Konzerten vorstellen. Jetzt kommt das Trio für weitere fünf Konzerte nach Deutschland.

Aus all den noch immer unablässig hereinbrechenden Retro-Wellen haben TV On The Radio etwas (fast) ganz Neues gemixt. Wie bei viele erfolgreichen New Yorker Bands heißen die Inspirationsquellen zwar auch Post-Rock, Nowave, Prog-Rock und früher Indie-Rock. Statt allerdings eng an der Vorlage klebende Genre-Remakes zu produzieren, arbeiten TV On The Radio eher im Collagen-Stil und fügen Versatzstücke und Grundideen zu unerwarteten Kombinationen zusammen.

Eine entscheidende Rolle spielen bei der Band, die gerne als schwarzes Gegenstück zu den Neo-New-Wavern The Rapture gehandelt wird, allerdings auch afro-amerikanische Einflüsse aus Soul und vor allem Doo Wop. Auf „Desperate Youth, Blood Thirsty Babes“ verquicken TV On The Radio erstaunlich zerbrechliche Melodien mit dem ernsthaften Drama des Soul zu vielschichtigen Stücken, die eine Bandbreite von zorniger Anklage bis bittersüßer Euphorie abdecken. TV On The Radios Collagen-Sound zählt mit Abstand zum Frischesten, was es derzeit aus New York zu hören gibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%