Kurzrezension
Käse in Sprühdosen

Zwanzig Jahre lebte der Amerikander Bill Bryson mit seiner Familie in England, dann zog es ihn in seine ehemalige Heimat zurück. Mit dem liebevollen Blick eines lange Weggewesenen stellt er fest, dass sich unterdessen doch so einiges verändert hat.

Mindestens ein Amerikaner hat ihn, den trockenen britischen Humor: der Journalist Bill Bryson. Zwanzig Jahre lebte er mit seiner Familie in England, dann zog es ihn in seine ehemalige Heimat zurück. Mit dem liebevollen Blick eines lange Weggewesenen stellt er fest, dass sich unterdessen doch so einiges verändert hat. Herrlich ironisch und sarkastisch nimmt er den US-Alltag in Kolumnen unter die Lupe, die ursprünglich für eine englische Zeitung geschrieben wurden.

Er beschreibt eigenartige Feiertage im Kapitel "Hail to the Chief - Es lebe der Boss" und nimmt "Im Junkfood-Paradies" abstruse Lebensmittel wie Käse in Sprühdosen aufs Korn. Bryson seziert die Unarten seiner Landsleute und spürt mit wahrer Entdeckerwonne Kurioses auf, vom Postdienst über das Leben in Motels bis zu den Statistiken über gewöhnliche Todesfälle.

Er lästert mit Begeisterung über unmotiviert lange Zahlenkolonnen bei Telefon- und Sozialversicherungsnummern. Und kann dank seiner Reiseerfahrung den Finger in offene Wunden legen und die Bürokraten-Mentalitäten in Europa und den USA gegenüberstellen, beispielsweise bei den Einreiseformalitäten: "Wie lange wollen Sie denn bleiben?" Scharfzüngig und einfach köstlich. Meine Strand-Nachbarn haben jedenfalls regelmäßig irritiert und neugierig herübergeschaut, als ich mal wieder den kichernden Bücherwurm abgab.

Bill Bryson: Streiflichter aus Amerika (Originaltitel: Notes from a Big Country), Goldmann Verlag, München 2002, 352 Seiten, 9 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%