Kurzrezension
P. Felixberger: Deutschlands nächste Jahre

Mit "Deutschlands nächste Jahre" ist Peter Felixberger ein spannendes Buch über Visionen und Szenarien gelungen. Nach der Lektüre kann der Leser zwar nicht weissagen, aber er ist gut gerüstet, um über Leitbilder und Werte in Deutschland mitreden zu können.

Dieses Buch sollten alle 622 Abgeordneten des neuen Bundestages auf dem Schreibtisch liegen haben, schließlich geht es um die Zukunft des Landes, die sie politisch gestalten sollen. Die Bundeskanzlerin hat schon Anfang des Jahres vorgegeben, dass man mehr über Ziele reden müsse: "Auf dem Weg dorthin finden sowieso die tagesüblichen Kämpfe und Scharmützel statt, die uns am Weitblick zu hindern versuchen." Die Koalitionsverhandlungen waren ein feines Beispiel dafür. Doch die Zukunft ist nicht berechenbar, verläuft nicht linear, sondern eher chaotisch, wie an der Wiedervereinigung und der so plötzlich ausgebrochenen Weltwirtschaftskrise gut abzulesen ist.

Peter Felixberger hat trotzdem den Blick nach vorne gerichtet. Entstanden ist ein spannendes Buch über Visionen und Szenarien, mit deren Hilfe man zwar nicht weissagen, aber gut gerüstet über Leitbilder und Werte diskutieren kann. Felixberger kombiniert in seinem Buch die Diskussionen aus einer Reihe von Hearings von Anfang 2009 im Kanzleramt zum Thema Zukunftsforschung mit seinem Wissen und seiner Einschätzung und schafft damit einen gelungenen Beitrag zur Reduzierung von Komplexität. Besonders interessant ist das Kapitel "Wirtschaft, Arbeit und Bildung".

Auf der Basis der Impulse der Prognos AG beschreibt Felixberger die Szenarien der Arbeitswelt im Jahr 2030. Der Übergang von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft ist dann längst vollzogen, das neue Stichwort heißt Wissensgesellschaft. Felixberger nennt die künftigen Verlierer und Gewinner des Arbeitslebens: auf der einen Seite Bergbau, Textil- und Bekleidungsbranche, Einzelhandel und öffentlicher Dienst; und auf der Zukunftsseite Steuer- und Unternehmensberater, Ärzte und Sozialarbeiter, Berufe rund um Medien- und Kommunikationstechnologien und in der Forschung. "Im Wissen schlummert das größte Potenzial für die Gesamtwirtschaft", bilanziert Felixberger. Ein äußerst anregendes Buch - nicht nur für Bundestagsabgeordnete.

PETER FELIXBERGER:
Deutschlands nächste Jahre
Murmann, Hamburg 2009, 240 Seiten, 18 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%