Letzte Late-Night-Show: Harald Schmidt macht Schluss

Letzte Late-Night-Show
Harald Schmidt macht Schluss

Die Harald-Schmidt-Show geht nach fast 20 Jahren zu Ende. Sie dokumentiert die bemerkenswerte Entwicklung des deutschen Humors: Was 1995 noch aufschreckte, wird 2014 kaum noch wahrgenommen.
  • 0

KölnHarald Schmidt erzählt einen Witz. Er handelt von Bettina Wulff, die in Limburg bestohlen wird und anschließend in der örtlichen Kleintierhandlung eine seltene Frosch-Art erwirbt. Es ist egal, an welchem Abend Schmidt diesen Witz erzählt, denn er tat es in den vergangenen Monaten sehr, sehr regelmäßig: immer den gleichen Witz.

Er ist Teil des Warm-up-Programms der Harald-Schmidt-Show, im Studio 449, Köln-Mülheim. Aber an ihm lässt sich die Person Harald Schmidt so beispielhaft erklären; also nehmen wir einfach den 12. Februar 2014.

Eine Viertelstunde vor Beginn der Aufzeichnung kommt Schmidt, wie immer im Anzug, in sein Studio, scherzt souverän mit dem Publikum: Wie sind Sie an Karten gekommen? Wir sind ja auf Jahre hinweg ausgebucht! Bitte klatschen Sie mit, das ist therapeutisches Klatschen. Immer öfter hören wir nach den Aufzeichnungen: Die Show war scheiße, aber mein Rücken tut nicht mehr weh. Dann kommt der berühmte Frosch-Witz.

Berühmt deshalb, weil er schon auf den Plakaten angekündigt wird. Und es ist ein langer Witz. Das Publikum lacht, das ist erwartbar. Interessanter ist aber die Reaktion der Studio-Crew, die den Witz wohl schon zum hundertsten Mal erzählt bekommt und die Pointe auswendig kennt. Schmidt aber erzählt den Weg dorthin jedes Mal in Nuancen anders – und nicht nur das Publikum, sondern auch Kameraassistenten, Regie und Bandmitglieder lachen sich kaputt. Das ist Schmidt wichtig.

„Er ist eben einfach ein sehr guter Witze-Erzähler“, sagt Helmut Zerlett, der Band-Leader der Show, der von Anfang an dabei ist. Und nicht nur das. Wahrscheinlich ist Harald Schmidt der beste Entertainer der deutschen Unterhaltungsindustrie.

Dass er nun seine letzte Sendung gibt, nach fast 20 Jahren, ist eine traurige Zäsur. Die Geschichte der Harald-Schmidt-Show mit ihren wechselnden Heimatsendern und Besetzungen ist auch die Geschichte der Late-Night-Show in Deutschland. Sie ist aber auch die Kulturgeschichte des Humors in Deutschland. Beides findet nun einen bemerkenswerten Einschnitt.

Kommentare zu " Letzte Late-Night-Show: Harald Schmidt macht Schluss"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%