Lifestyle
„Dankeschön“ per SMS nur unter guten Freunden

Handy-Kurznachrichten (SMS) passen nicht zu jeder Gelegenheit - auch wenn sich das viele junge Leute gar nicht mehr vorstellen können. Das findet der Stilberater Bernhard Roetzel aus Köln.

dpa/gms KöLN. Handy-Kurznachrichten (SMS) passen nicht zu jeder Gelegenheit - auch wenn sich das viele junge Leute gar nicht mehr vorstellen können. Das findet der Stilberater Bernhard Roetzel aus Köln.

Sich per SMS für ein schönes Abendessen zu bedanken, ist zwar durchaus in Ordnung, „besonders wenn es ein Essen unter Freunden war, unter denen SMS auch sonst ein übliches Kommunikationsmittel sind.“ Es gebe aber auch immer noch Menschen, die SMS nicht nutzen, sei es aus technischem Unverständnis oder aus grundsätzlicher Ablehnung heraus. Der Dank als Kurznachricht würde seinen Adressaten in solchen Fällen dann nie erreichen.

Garantiert unangemessen sind SMS laut Roetzel immer noch dann, wenn es um förmliche Veranstaltungen geht: „Wenn Sie eine schriftliche Einladung erhalten haben, sollten Sie sich auch gleichermaßen förmlich im Anschluss bedanken“ - etwa per Brief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%