Lifestyle
Du-Botschaften gefährden die Beziehung

Du bist, Du hast, Du tust: Psychologen ist es schon lange bekannt, drei Forscher haben es jetzt bestätigt. Du- Botschaften gefährden die Beziehung, berichtet die Zeitschrift „Psychologie Heute“.

dpa WEINHEIM. Du bist, Du hast, Du tust: Psychologen ist es schon lange bekannt, drei Forscher haben es jetzt bestätigt. Du- Botschaften gefährden die Beziehung, berichtet die Zeitschrift „Psychologie Heute“.

Das Team um Rachel Simmons von der Universität Pennsylvania hatte Konfliktgespräche von 59 Paaren analysiert. Danach sei die Verwendung von „ich“ und „wir“ positiv zu werten, der Gebrauch von „du“ dagegen eher ein Alarmsignal für die Partnerschaft, so das Magazin.

Die „Test-Paare“ bekamen die Aufgabe, einen der wesentlichen Streitpunkte ihrer Partnerschaft zehn Minuten lang zu diskutieren, und sich dabei um eine für beide Seiten befriedigende Lösung zu bemühen. Paare, die häufig von „wir“ sprachen, hatten gute Chancen auf eine gütliche Einigung, während Du-Botschaften oft zu einem unbefriedigenden Gesprächsergebnis führten. Paare die häufig „wir“ sagen, begreifen sich laut Studie nicht als Gegner, sondern fassen die Erarbeitung einer Konfliktlösung als ihre gemeinsame Verantwortung auf. Die „Test-Paare“ lebten alle zusammen, die meisten waren verheiratet, und ihr Durchschnittsalter lag bei 37 Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%