Lifestyle
Leihgabe lässt auf sich warten: Nicht totschweigen

Wer einen Schirm oder eine andere Leihgabe auch nach längerer Zeit nicht wiederbekommen hat, darf das ruhig ansprechen. „Sie müssen das nicht aus falsch verstandener Höflichkeit hinnehmen“, sagt Image-Beraterin Eva Ruppert aus Coburg.

dpa/tmn COBURG. Wer einen Schirm oder eine andere Leihgabe auch nach längerer Zeit nicht wiederbekommen hat, darf das ruhig ansprechen. „Sie müssen das nicht aus falsch verstandener Höflichkeit hinnehmen“, sagt Image-Beraterin Eva Ruppert aus Coburg.

Selbstverständlich könne man sein Eigentum zurückfordern. „Dass Sie den geliehenen Schirm noch nicht zurückbekommen haben, muss ja nicht Ihnen peinlich sein, sondern demjenigen, der ihn ausgeliehen hat.“ Meist sei die Nachlässigkeit aber kein böser Wille: „Die Rückgabe kann ja nur vergessen worden sein. Fragen Sie also einfach freundlich nach.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%