Lifestyle
Weihnachtsgeld für die Putzfrau - Freiwilliges Dankeschön

Für die Höhe der Weihnachtsgabe an die private Putzhilfe, den Hausmeister oder die Pflegekraft gibt es keine festen Regeln. „Das hängt unter anderem von Branche, Region und Arbeitsaufwand ab“, erläutert Image-Beraterin Eva Ruppert aus Coburg.

dpa/tmn COBURG. Für die Höhe der Weihnachtsgabe an die private Putzhilfe, den Hausmeister oder die Pflegekraft gibt es keine festen Regeln. „Das hängt unter anderem von Branche, Region und Arbeitsaufwand ab“, erläutert Image-Beraterin Eva Ruppert aus Coburg.

Mal könne ein ganzer Monatslohn angemessen sein, mal reiche eine kleine finanzielle Aufmerksamkeit. Wichtig sei es aber, die Idee hinter der freiwilligen Gabe zu berücksichtigen: „Sie soll ein Dankeschön für die Qualität der geleisteten Dienste sein. An der Höhe des Betrags kann der Empfänger also immer auch den Grad Ihrer Zufriedenheit und Wertschätzung erkennen.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%