Lifestyle
Zu lang oder zu kurz: Mantellänge an Körpergröße anpassen

Lange Mäntel sind nicht nur etwas für Hochgewachsene - und kurze Formen nicht ausschließlich eine Sache für kleinere Menschen. „Die Mantellänge muss immer in Relation zur Körpergröße betrachtet werden“, erklärt der Stilexperte Bernhard Roetzel aus Köln.

dpa/tmn KöLN. Lange Mäntel sind nicht nur etwas für Hochgewachsene - und kurze Formen nicht ausschließlich eine Sache für kleinere Menschen. „Die Mantellänge muss immer in Relation zur Körpergröße betrachtet werden“, erklärt der Stilexperte Bernhard Roetzel aus Köln.

Vorteilhaft sehe ein Mantel immer dann aus, wenn die Taille hoch sitzt und betont ist. Dann darf das Kleidungsstück zum Beispiel auch bei kleineren Menschen sehr lang ausfallen.

Orientierung gibt die Regel, dass der Saum am besten eine Handbreit über dem Knie endet: „Dann wirkt der Mantel streckend“, sagt Roetzel. Mögliche Längen ergeben sich aber auch, wenn der Körper in acht gleiche Teile unterteilt wird: Bei einer Körpergröße von 1,76 Metern entspreche das 22 Zentimetern - optimale Endpunkte für den Saum seien dann 22, 44 oder 66 Zentimeter über dem Boden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%