Malerin verdiente sich Lebensunterhalt bislang als Striptease-Tänzerin: Saatchi will Porträt Blut überströmter Diana zeigen

Malerin verdiente sich Lebensunterhalt bislang als Striptease-Tänzerin
Saatchi will Porträt Blut überströmter Diana zeigen

Der britische Multimillionär und Kunstförderer Charles Saatchi will ein schockierendes Porträt, das eine Blut überströmte Prinzessin Diana zeigt, in den Mittelpunkt einer neuen Ausstellung stellen.

HB LONDON. Das Ölgemälde der 35 Jahre alten Stella Vine zeigt Diana mit einer Krone, während ihr Blut aus Mund und Schläfen rinnt. Im Hintergrund ist in Anspielung auf die angebliche Angst der Prinzessin vor einem Anschlag auf ihr Leben ein Hilferuf an ihren Butler, Paul Burrell, zu lesen: „Hi Paul, kannst Du rüberkommen, ich habe echt Angst.“

Saatchi, der im vergangenen Jahr seine eigene Kunstgalerie in London eröffnet hatte, will mit der Ausstellung „Neues Blut“ junge, bisher unbekannte britische Künstler fördern. Die Exposition wird am 24. März eröffnet. Nach einem Bericht des Massenblatts „The Sun“ (Dienstagausgabe) sind Freunde Dianas über den Saatchi-Plan entrüstet. Das Bild könnte ihre Söhne, die Prinzen William (21) und Harry (19) verletzen.

Saatchi hat das Gemälde nach Presseberichten vom Dienstag für 600 Pfund (870 Euro) gekauft. Für Vine, ehemalige Klosterschülerin und allein erziehende Mutter, ist es ihr erster kommerzieller Erfolg. Die Malerin, so die Zeitungen, habe sich bisher als Striptease-Tänzerin ihren Lebensunterhalt verdient. Das Gemälde, so sagte Vine dem „Daily Telegraph“, solle ihre Trauer über den Tod von Diana im August 1997 bei einem Verkehrsunfall in Paris ausdrücken. „Ich habe damals Tag und Nacht geweint. Ich mochte Diana, so wie sie war. Vor allem mochte ich, dass sie zugeben konnte, geliebt werden zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%