Kultur + Kunstmarkt
Menschen in Sachsen-Anhalt sind Deutschlands Frühaufsteher

Deutschlands Frühaufsteher leben in Sachsen-Anhalt. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa stehen die Menschen dort durchschnittlich um 6.39 Uhr auf und damit neun Minuten früher als im Bundesdurchschnitt.

dpa MAGDEBURG. Deutschlands Frühaufsteher leben in Sachsen-Anhalt. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa stehen die Menschen dort durchschnittlich um 6.39 Uhr auf und damit neun Minuten früher als im Bundesdurchschnitt.

Die Langschläfer wohnen in den Stadtstaaten und in Hessen: Während die Bremer, Berliner und Hessen um 6.53 Uhr aus den Federn kommen, liegen die Hamburger am längsten im Bett, nämlich bis 7.13 Uhr. Für die repräsentative Untersuchung befragten die Meinungsforscher 2000 Personen ab 14 Jahren.

Zu den Frühaufstehern gehören der Umfrage zufolge auch die Sachsen und Thüringer (jeweils 6.42 Uhr), die Bayern (6.44 Uhr) sowie die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern (6.45 Uhr) und Rheinland-Pfalz (6.46 Uhr). Etwas ruhiger lassen es morgens die Niedersachsen (6.48 Uhr), die Brandenburger und Saarländer (6.49 Uhr), die Schleswig- Holsteiner und Nordrhein-Westfalen (6.50 Uhr) sowie die Menschen in Baden-Württemberg (6.51 Uhr) angehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%