Mit 3000 Euro dotiert
Deutscher Kabarett-Preis geht an Andreas Giebel

Der Münchner Kabarettisten und Schauspieler Andreas Giebel erhält in diesem Jahr den mit 3000 Euro dotierte Deutsche Kabarett-Preis. Das Nürnberger Burgtheater teilte am Dienstag mit, der 47-jährige Künstler beobachte und porträtiere seine bisweilen skurrilen Figuren und lasse die Zuschauer die Exotik im Alltag entdecken.

HB NÜRNBERG. Giebel wuchte eine ganze Bandbreite von Gefühlen, Wünschen, Ängsten und Sehnsüchten seiner Anti-Helden auf die Bühne und entfalte damit eine ganz eigene heiter-melancholischen Poesie.

Giebel ist einem breiteren Publikum bekannt aus der Fernseh-Serie „München 7“. Seit 1980 spielt er auf Kleinkunstbühnen. Er erhielt bereits den Bayerischen Kabarett-Preis. Der von der Stadt Nürnberg gestiftete deutsche Kabarett-Preis soll am 8. April 2006 bei einer Gala in Nürnberg übergeben werden. Die seit 1991 jährlich verliehene Auszeichnung gilt als einer der angesehensten deutschen Kleinkunstpreise. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Richard Rogler, Frank-Markus Barwasser, Matthias Belz und Urban Priol.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%