München
Schauspielerin Elisabeth Volkmann gestorben

Die Schauspielerin Elisabeth Volkmann ist in ihrer Münchner Wohnung tot aufgefunden worden. Nach bisherigen Erkenntnissen starb die 68-Jährige eines natürlichen Todes. Sie wurde in den 70er Jahren durch die Fernsehserie „Klimbim“ einem breiteren Publikum bekannt.

HB MÜNCHEN. Wie die Münchner Polizei bestätigte, wurde die gebürtige Essenerin am späten Donnerstagabend leblos in ihrer Wohnung gefunden. „Es deutet nichts auf einen Suizid oder Fremdverschulden hin“, sagte eine Polizeisprecherin. Es habe sich jemand bei der Polizei gemeldet, der sich um die Schauspielerin Sorgen machte. Die Illustrierte „Bunte“ hatte den Tod Volkmanns zuvor gemeldet.

Nach Angaben des Münchner Magazins stand eine „Bunte“-Reporterin in ständigem Kontakt mit der Schauspielerin. Elisabeth Volkmann sei mehrere Tage nicht erreichbar gewesen. Die Schauspielerin sei tot im Flur gefunden worden. Ob die Leiche obduziert wird, entscheidet nach Polizeiangaben die Staatsanwaltschaft.

Die ausgebildete Sängerin und zeitweilige Sexfilm-Darstellerin („Hausfrauen-Report“, 1971) wurde in den 70er Jahren durch die Fernsehserie „Klimbim“ einem breiteren Publikum bekannt. Sie avancierte zur Ulknudel und Komödiantin, die sich gern in Strapsen und Miedern zeigte. Volkmann spielte in zahlreichen weiteren TV- Serien mit, darunter „Die rote Meile“ (1999) und „Schloss Pompon Rouge“ (1991). Mit Regisseur Rainer Werner Fassbinder drehte sie unter anderem „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ (1982).

Bekannt wurde sie auch durch ihre markante Stimme. So lieh sie unter anderem Marge Simpson in der deutschen Fassung der Zeichentrickserie "Die Simpsons" ihre Stimme.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%