Kultur + Kunstmarkt
Museum: Otto-Lilienthal-Dampfmaschine in Australien entdeckt

Eine noch von dem Flugpionier Otto Lilienthal (1848-1896) selbst konstruierte Dampfmaschine soll in Sydney (Australien) ausfindig gemacht worden sein. Der Leiter des Otto- Lilienthal-Museums in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern), Bernd Lukesch, sprach von einer „Sensation“.

dpa ANKLAM. Eine noch von dem Flugpionier Otto Lilienthal (1848-1896) selbst konstruierte Dampfmaschine soll in Sydney (Australien) ausfindig gemacht worden sein. Der Leiter des Otto- Lilienthal-Museums in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern), Bernd Lukesch, sprach von einer „Sensation“.

Historiker seien bisher davon ausgegangen, dass kein Exemplar von Dampfmaschinen Lilienthalscher Bauart mehr erhalten sei. „Das Museum plant den Ankauf des Exponats“, sagte Lukasch. Der australische Besitzer habe sich bereit erklärt, die so genannte Wand-Dampfmaschine aus dem Jahr 1889 für rund 38 000 € zu verkaufen.

„Wir versuchen nun, den Kaufpreis über Fördergelder, mit Unterstützung der Stadt Anklam und mit Sponsorengeldern zusammen zu bekommen.“ Das außergewöhnliche Objekt, das dem Museum per Internet angeboten wurde, soll dann seinen Platz in der ständigen Ausstellung des Anklamer Museums finden. Die Maschine habe nach Angaben des australischen Eigentümers einst eine Kühlaggregat angetrieben, mit dem für den Export aus Australien nach Großbritannien bestimmtes Rinderfleisch gekühlt wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%