Nach Harry Potter sind Kinderbücher stark nachgefragt
Modonna ist jetzt auch Kinderbuchautorin

Pop- und Stilikone, Schauspielerin und jetzt noch Kinderbuchautorin: US-Popstar Madonna hat viele Talente. In der kommenden Woche kommt ihr erstes Kinderbuch auf den Markt: "Die Englischen Rosen" soll in mehr als 100 Ländern und 30 Sprachen erscheinen.

HB LONDON/BERLIN. Madonna debutiert als Kinderbuchautorin, in der kommenden Woche erscheint ihr Erstling "Die Englischen Rosen". In Deutschland müssen sich viele Fans allerdings noch einige Tage gedulden, bis sie das mit Spannung erwartete Buch kaufen können.

Madonna will gleich mit ihrem ersten Kinderbuch, dessen Inhalt von den beteiligten Verlagen wie ein Staatsgeheimnis gehütet wird, Literaturgeschichte schreiben. Noch nie sei ein gedrucktes Werk simultan in so vielen Sprachen erschienen, sagt Nicholas Callaway, Präsident des federführenden Callaway-Verlages in New York. „Die Vielfalt der Sprachen reicht von Chinesisch bis Tschechisch, von Thailändisch bis Türkisch, von Hebräisch bis Ungarisch.“ Damit alle Übersetzungen pünktlich zur weltweiten Premiere fertig sein konnten, seien die Manuskripte immer wieder als Dateien über das Internet hin und her und schließlich in die über alle Welt verteilten Druckereien gesandt worden. „Vor 18 Monaten wäre das technisch so noch gar nicht möglich gewesen“, sagte Callaway.

„Die Englischen Rosen“ - das erste aus einer geplanten Serie von fünf Madonna-Büchern - kommt zunächst in einer Gesamtauflage von gut einer Million Exemplaren auf den Markt. Den deutschen Buchhandel will der Hanser-Verlag nach eigenen Angaben vom Mittwoch mit 80 000 deutschen Versionen zum Verkaufspreis von 12,90 Euro beliefern. Allerdings werde diese Ausgabe wegen Lieferschwierigkeiten nicht überall bereits am Montag, sondern zum Teil erst am Freitag kommender Woche zu haben sein, hieß es bei Hanser in München. In den Buchhandlungen gebe es bereits viele Vormerkungen für die Neuerscheinung.

Madonna, die vor gut zehn Jahren mit ihrem Bildband „Sex. Erotische Fantasien“ schon einmal für Furore auf dem Büchermarkt gesorgt hatte, rührt für ihr erstes Kinderbuch persönlich die Werbetrommel. Eine Blitz-PR-Tour führt sie zunächst nach London, dann nach Paris und schließlich in die USA.

Ihr Verlag räumt unumwunden ein, dass der erwartete Verkaufserfolg nicht zuletzt auch ein Verdienst der britischen Erfolgsautorin JK Rowling wäre. Erst Rowlings fünf Bücher über den Zauberschüler Harry Potter hätten eine ganze Schülergeneration rund um den Erdball für das Lesen begeistert und damit einen neuen Markt für fantasievolle Kinderbücher geschaffen, sagt Callaway. „Das Interesse an Kinderbüchern steigt und dankenswerter Weise profitieren wir von diesem Tend.“

REUTERS

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%