Nahost-Konflikt
Arabische Musiker halten wegen Krieg Alben zurück

Mehrere arabische Musiker haben die für diesen Sommer geplante Veröffentlichung ihrer Alben wegen der israelischen Luftangriffe auf Ziele im Libanon verschoben. Das Land ist trotz seiner geringen Größe und Einwohnerzahl der Dreh- und Angelpunkt der arabischen Entertainmentindustrie.

HB KAIRO. Der Musikkonzern Alam al-Fan erklärte am Donnerstag in Kairo, so werde die neue CD der bekannten libanesischen Popsängerin Nawal al-Soghby, zu der bereits der erste Video-Clip veröffentlicht worden war, vorerst nicht in den Handel gelangen. „Das ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt“, sagte ein Sprecher der Firma. Außerdem sitze die Künstlerin in Beirut fest.

Der ägyptische Literatur-Nobelpreisträger Nagib Mahfus erklärte unterdessen, er sei entsetzt, über die „unverhältnismäßige Art und Weise“, in der Israel auf die Verschleppung von zwei Soldaten durch die schiitische Hisbollah-Miliz reagiert habe. „Es sieht so aus, als ob Israel schon früher den Plan gehabt hätte, Libanon derart unter Beschuss zu nehmen. Deshalb hat Israel das Angebot der Hisbollah, die Soldaten gegen Gefangene auszutauschen, auch nicht beachtet“, hieß es in einem am Donnerstag von der in Kairo erscheinenden Zeitung „Al-Ahram Weekly“ veröffentlichten Kommentar des Autors.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%