Kultur + Kunstmarkt
Neue Brillenmode entweder puristisch oder exzentrisch

Bei der Brillenmode für den kommenden Sommer zeichnen sich zwei Trends ab: Die Gestelle fallen entweder ganz minimalistisch oder besonders auffällig aus, so das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) in Berlin.

dpa/gms BERLIN. Bei der Brillenmode für den kommenden Sommer zeichnen sich zwei Trends ab: Die Gestelle fallen entweder ganz minimalistisch oder besonders auffällig aus, so das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) in Berlin.

Die Formen der minimalistischen Fassungen sind schmal, geometrisch und schnörkellos. Die extravaganten Brillen haben dagegen häufig eine Trapez- oder auch eine Schmetterlingsform und tauchen oft in Übergröße auf. Beliebt bleiben Modelle im Stil von Jackie Onassis oder Audrey Hepburn.

Ein weiteres Muss für Modebewusste sind kräftige Ränder und Verzierungen mit Steinen und Kristallen. Außerdem werden Muster aus dem Textildesign übernommen und in die Gestelle eingelasert. Zu den Trendfarben zählen Rot, Türkis und Weiß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%