Neues Projekt "The Gates" startet am 12. Februar in New York: Christo und Jeanne-Claude wollen nie mehr verhüllen

Neues Projekt "The Gates" startet am 12. Februar in New York
Christo und Jeanne-Claude wollen nie mehr verhüllen

Das Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude (beide 69) will angeblich nie wieder etwas verhüllen. „Wir sind keine Verpackungs- oder Verhüllungskünstler“, sagte Christo der „Bild am Sonntag“. „

HB NEW YORK. Wir haben nur drei Gebäude verhüllt, die Kunsthalle Bern 1968, das Museum of Contemporary Art in Chicago 1969 und den Reichstag in Berlin 1995. Verhüllen ist nur eine Art von Kunst für uns. Und ich kann Ihnen sagen: Wir werden niemals mehr irgendetwas verhüllen.“

In knapp zwei Wochen wird das jüngste Projekt der beiden, „Die Tore“ (The Gates) im New Yorker Central Park, eröffnet. Besucher können vom 12. bis zum 28. Februar durch 7500 mit safrangelben Tüchern bespannte Tore spazieren. „Es ist Kunst, ein Werk der Freude und der Schönheit. Völlig irrational, unverantwortlich, nutzlos, mit nichts zu rechtfertigen - außer damit, dass wir es mögen“, kommentierte der gebürtige Bulgare und Wahl-New Yorker das Werk, das er und seine Frau aus dem Verkauf seiner Projektzeichnungen finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%