"Neumeiers Verdienste sind unübersehbar"
Ballettchef Neumeier wird Hamburg wohl untreu

John Neuermeier, Hamburgs renommierter Ballettchef, hat verlockende Angebote aus dem In- und Ausland erhalten. Der 61-Jährige erwägt, von Hamburg weg zu gehen, hieß es am Donnerstag.

HB HAMBURG. Hamburgs renommierter Ballettchef John Neumeier (61) will Ende des Jahres entscheiden, ob er seinen Vertrag in der Hansestadt verlängert. Er prüfe zur Zeit mehrere verlockende Angebote aus dem In- und Ausland, teilte Neumeier am Donnerstag in Hamburg mit. Kultursenatorin Dana Horáková hält zugleich ihr Angebot für eine Verlängerung des bis 2006 laufenden Vertrags mit dem gebürtigen US- Amerikaner aufrecht.

Horáková erklärte, Neumeiers Verdienste seien unübersehbar. Das zeige auch die Verleihung der Medaille für Kunst und Wissenschaft im Juli dieses Jahres, der höchsten hamburgischen Auszeichnung in diesem Bereich. Die konkurrierenden Angebote seien ein Beweis der Güte des Ballettchefs. Die Behörde sehe es nun jedoch als ihre Pflicht an, über mögliche Alternativen nachzudenken.

Neumeier, Intendant und Direktor des Hamburg Balletts, feierte im August sein 30-jähriges Bühnenjubiläum in der Stadt. Zudem leitet der international angesehene Choreograf die 1978 gegründete Ballettschule im Stadtteil Hamm. Im dem Zentrum werden etwa 150 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Nationen von sieben Ballett-Pädagogen unterrichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%