Oliver Pocher soll übernehmen
Harald Schmidt plant seinen Abschied

Die Harald Schmidt Show ohne Harald Schmidt: Der Entertainer plant die sukzessive Übergabe seiner Show an Oliver Pocher. Anfangs will er den 29-Jährigen noch unterstützen, später sich dann vollständig aus dem Fernsehen zurückziehen, verriet er der „Stuttgarter Zeitung“.

HB STUTTGART. Ein, zwei Jahre wolle er „Schmidt & Pocher“ machen, sagte der 50-Jährige dem Blatt am Montag. „Danach kann er alleine auf Sendung gehen, täglich, so wie ich früher, während ich selbst nur noch Urlaubsvertretung mache. Das wäre mein Ideal.“

Die Show hat am 25. Oktober Premiere. Geplant sind nach ARD-Angaben zunächst 22 Folgen. Der Vertrag mit der Produktionsfirma Kogel & Schmidt läuft bis 2008.

Harald Schmidt sagte, er habe in der letzten Zeit eine Schwächephase durchlaufen: „Aber mit Pocher geht es wieder schlagartig von Null auf 300.“ Pocher sei der Einzige, der eine Late-Night-Karriere starten könnte. Schmidt sagte, er wolle sich in Zukunft verstärkt dem Theater zuwenden. „Wenn ich auf der Bühne stehe, bin ich 100-prozentig ich. Deshalb stellt sich mir auch die Frage, wie stark ich mich vom Fernsehen noch vereinnahmen lasse.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%