Opossum als Oscar-Orakel
Heidi meint, die Portman macht's

Opossum Heide hat sich festgelegt: Natalie Portman wird den Oscar als beste Darstellerin erhalten. In bester Tradition des Kraken-Orakels Paul nutzt eine US-Fernsehshow das schielende Beuteltier als Propheten.
  • 0

Heidi, das schielende Opossum aus dem Leipziger Zoo, ist jetzt Oscar-Orakel in Amerika. Die Beutelratte entschied sich in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ für Natalie Portman (29), die für den Ballett-Thriller „Black Swan“ nominiert ist. Bei ihrem Fernseh-Auftritt in der „Jimmy Kimmel Live!“-Show des Senders ABC war Heidi am Dienstagabend (Ortszeit) mit fünf Oscar-Statuetten konfrontiert. Zielsicher pickte Heidi mit ihrer Pfote Portman heraus und ließ die anderen Stars links liegen. Die israelisch-amerikanische Schauspielerin gilt vielen als Favoritin.

Das Spiel in der Show hat den Namen „Heidi the Cross-Eyed Possum Picks the Winners“. Die Oscar-Figuren in Heidis Gehege waren mit Porträts der Nominierten beklebt, auf denen die Schauspielerinnen extra auch schielten. Heidi beschnupperte auch andere Stars, berührte aber nur Portman. Nicole Kidman, Jennifer Lawrence, Michelle Williams und Annette Bening hatten keine Chance.

Die amerikanischen Fernsehmacher hatten ein Kamerateam nach Leipzig geschickt, um Material für die US-Show zu drehen. Damit tritt Heidi mit dem Silberblick ein bisschen in die „Fußstapfen“ von Krake Paul. Das inzwischen gestorbene Tier aus einem Aquarium in der Ruhrgebietsstadt Oberhausen gab zur Fußball-WM 2010 in Südafrika korrekte Tipps zu den Spielen ab, indem es sein Futter aus der „richtigen“ Box nahm.

Die Oscar-Verleihung 2011 geht am Sonntag in Los Angeles über die Bühne (MEZ Montagmorgen).

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Opossum als Oscar-Orakel: Heidi meint, die Portman macht's"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%