Porzellan: Gute Preise für Meissen

Porzellan
Gute Preise für Meissen

Christie’s Porzellanauktionen „Weißes Gold“ mit Meissen, du Paquier und Sèvres waren zwar nicht ganz so unproblematisch wie der Verkauf von Goldbarren. Aber die Gesamteinnahme von 2,6 Mio. Pfund lässt Gutes für den zweiten Teil der Sammlung Hoffmeister erwarten, die Bonhams am 26. Mai versteigert.
  • 0



LONDON. Die höchsten Preise gab es am Nachmittag des 12. Mai für Christie’s Sèvres-Angebot, doch war der Absatz für die wohl nicht marktfrische Handelsware weniger stabil am Vormittag, als die Meissen-Sammlung des Mediziners Roy L. Byrnes versteigert wurde und von 155 Losen nur 14 unverkauft blieben.

Topstück war eine blauweiße Chinoiserie-Balustervase mit Augustus-Rex-Marke für 121 500 Pfund, der doppelten Schätzung. Ein Flaschenständer aus dem Schwanenservice, auf 15 000 Pfund geschätzt, brachte 66 050 Pfund, und die Anbietplatte mit Henkeln, die 2002 für 19 100 Pfund eingekauft wurde und mit 15 000 bis 25 000 Pfund bewertet war, erzielte 55 250 Pfund.



Noch rasanter war der Auftrieb für eine nicht besonders elegant geformte Teekanne aus Böttger-Steinzeug. Geschätzt auf nur 4 000 bis 6 000 Pfund, sprang sie auf 58 850 Pfund. Einer der Achteckteller aus dem Christie-Miller-Service brachte 21 250 Pfund (10 000/15 000). In der Hoffmeisterauktion gibt es ein Parallelstück mit gleicher Taxe und auch einen der sehr raren zehneckigen Teller, der zwischen 50 000 und 70 000 Pfund kosten soll.

Beim Sèvres-Porzellan wurde die lapislazuliblaue Urnenvase, die 1991 im Nachlass der Witwe Elizabeth Parke Firestone 122 000 Dollar kostete und ein Geschenk Ludwigs XV. an Zarin Elisabeth Petrowna war, mit 241 500 Pfund entsprechend Schätzung verkauft. Topstück war die „Vase à Dauphin“, Teil einer Garnitur die bis 1994 im Besitz der Rothschilds war. Nun brachte diese opulente Blumenvase die doppelte Schätzung von 361 250 Pfund. Von 80 Losen wurden nur 45 verkauft.

Matthias Thibaut ist Korrespondent in London.
Matthias Thibaut
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Porzellan: Gute Preise für Meissen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%