Promi-Treff
Toronto Filmfest startet mit deutschem Kino

Mit der Krimi-Trilogie „Dreileben“, die kürzlich in der ARD lief, wird das größte Filmfest Nordamerikas eröffnet. 336 Beiträge aus 65 Ländern stehen auf dem Programm. Deutschland ist insgesamt mit 29 Filmen vertreten.
  • 0

TorontoNach Cannes und Venedig bittet nun auch Toronto die Filmindustrie zu sich nach Kanada. Den Start überlässt das 36. Toronto International Filmfestival (TIFF) den Deutschen. Mit der Krimi-Trilogie „Dreileben“, die vor kurzem in der ARD zu sehen war, hebt das größte nordamerikanische Filmfest seinen Vorhang. Am Abend stehen die Premieren von Werner Herzogs Dokumentation „Into the Abyss“ und Wim Wenders' Doku „Pina“ über die legendäre Choreographin Pina Bausch und ihre Heimat Wuppertal auf dem Programm.

Für die Eröffnungsgala am späten Abend war Davis Guggenheims Dokumentation „From the Sky Down“ über die irische Rockband U2 bei ihren Plattenaufnahmen in Berlin vorgesehen. Bono und seine Kollegen sollten nach Angaben der Festspielleitung bei der Premiere des Films in der Roy Thomson Hall dabei sein. Auch George Clooney, Catherine Deneuve, Philip Seymour Hoffman, Brad Pitt, Glenn Close, Clive Owen, Salma Hayek, Kirsten Dunst und Tilda Swinton gehören zum Staraufgebot des elftägigen Filmfests.

Seite 1:

Toronto Filmfest startet mit deutschem Kino

Seite 2:

Gewinner haben große Chance auf Oscar

Kommentare zu " Promi-Treff: Toronto Filmfest startet mit deutschem Kino "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%