Quittenbaum
Deutsche Sammler in Kauflaune

Quittenbaum kann Design- und Murano-Glas-Raritäten gut absetzen. Die Top-Lose sichern sich vor allem deutsche Bieter.
  • 0

MünchenFrisches blau-rotes Streifendesign kombiniert mit einer kubischen Form, das sind die attraktiven Eigenschaften einer Vase, die Fulvio Bianconi um 1953 für Venini entwarf. Sie avancierte zum Star-Los der Auktion „Murano Glas“ von Quittenbaum Kunstauktionen in München am 27. Februar 2013.

Ein deutscher Sammler sicherte sich das seltene Objekt für den Hammerpreis von 22.000 Euro gegen internationale Konkurrenz, auch aus dem Handel. Taxiert war die Vase auf 7.000 bis 9.000 Euro. Die Auktion mit rund 210 Losen inklusive Fachliteratur spielte rund 190.000 Euro (ohne Aufgeld) ein. Knapp 60 Prozent der Lose wurden verkauft. Vor allem deutsche Sammler  waren sehr engagiert, wie auch schon in der Vergangenheit.

Blechkatze in Blau

Bei dem am Vortag ausgebotenen Design rissen sich die Sammler vor allem um die Raritäten. Auch hier gingen viele Stücke an deutsche Sammler. Das galt auch für Gio Pontis blaue Blechkatze, die um 1956 entstand. Das rund 50 cm lange Tier fand für 11.000 Euro einen neuen Besitzer. Geschätzt war sie auf 3.000 bis 3.500 Euro. Ebenfalls gefragt war die zitronengelbe bauchige Enghalsvase des französischen Keramikers Georges Jouve, die einem Bieter 6.200 Euro wert war. Ihr Schätzpreis betrug 4.200 bis 4.500 Euro. Der Höchstzuschlag der Auktion, die rund 310.000 Euro einbrachte, galt dem Armlehnsessel „Chieftain“, den Finn Juhl 1949 entwarf. Ein inländischer Liebhaber sicherte sich das klassische Sitzmöbel knapp unter der Taxe für 16.000 Euro.

Kommentare zu " Quittenbaum: Deutsche Sammler in Kauflaune"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%