Kultur + Kunstmarkt
Rundliche Frauen sollten keine klobigen Schuhe tragen

Rundliche Frauen sollten keine klobigen Schuhe tragen. „Modelle mit Vierkantabsatz und eckig geformter Schuhspitze unterstreichen die Bodenständigkeit noch“, warnt die Stylistin Maria Hans aus Hamburg.

dpa/gms HAMBURG. Rundliche Frauen sollten keine klobigen Schuhe tragen. „Modelle mit Vierkantabsatz und eckig geformter Schuhspitze unterstreichen die Bodenständigkeit noch“, warnt die Stylistin Maria Hans aus Hamburg.

Es sei verständlich, dass kräftigere Frauen „gemütliche“ Modelle bevorzugten. Doch sollten sie die Möglichkeit nutzen, mit schickem Schuhwerk modische Akzente zu setzen. Ganz zierlich geformte Schühchen seien nicht unbedingt die beste Wahl. „Aber man sollte stets die schmalere und schönere Variante wählen.“ Zu langen, etwas weiteren Hosen, die rundlicheren Frauen meist besser stehen, passten spitze Ballerinas. Auch Pumps seien eine gute Wahl, wenn die Hose ausreichend lang sei.

Schlankere Frauen, denen auch schmale 7/8- oder 3/4-Hosen gut stehen, können die kürzere Hosen-Variante in diesem Frühjahr und Sommer gut mit Stiefeln, Turnschuhen oder Riemchen-Sandalen kombinieren. Auch so genannte Peep Toes, Pumps, die am großen Zeh offen sind, passten gut zur schmalen Silhouette, so Modeexpertin Maria Hans.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%