Schauspieler übergibt Trophäen
Tom Hanks ist mulmig zumute

Obwohl sich der zweifache Oscar-Gewinner auf dem roten Teppich auskennt wie kein Zweiter, fürchte er sich immer noch davor etwas Falsches zu tun, sagte er in einem Interview.

HB LONDON. Bereits wenige Tage vor der Vergabe der begehrten Oscar-Trophäen, macht sich bei US-Schauspieler Tom Hanks schon jetzt Nervosität breit.

Dem 47-jährigen Filmschauspieler und zweifachen Oscar-Preisträger ist bei einer solchen Veranstaltung immer noch mulmig zumute. Vor allem fürchtet er, etwas Falsches zu tun oder zu sagen. Sein Stoßgebet auf dem roten Teppich: „Verhindere, dass ich etwas so Dummes tue, dass mich das für den Rest meiner Karriere verfolgen wird“, sagte er dem britischen Boulevardblatt „News of the World“.

„Man möchte nicht hinfallen, keinen Witz machen, der nicht ankommt und auch nicht zu ernst erscheinen“, sagte Hanks, der für seine Darstellung in den Filmen „Philadelphia“ und „Forrest Gump“ selbst die höchste Auszeichnung der Branche bekommen hat. Hanks gehört zu den Stars, die bei der Oscar- Verleihung am kommenden Sonntag in Los Angeles die Trophäen an die Gewinner übergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%