Kultur + Kunstmarkt
Schön derb: Manfred Deix in Frankfurt

Bilder mit fettleibigen Nackten und Bauern beim Sado-Maso-Sex sind im Museum für Komische Kunst in Frankfurt zu sehen. Der Karikaturist Manfred Deix ist mit fleischigen Figuren und derbem Humor berühmt geworden, in der Mainmetropole stellt er 120 seiner Zeichnungen vor.

dpa FRANKFURT/MAIN. Bilder mit fettleibigen Nackten und Bauern beim Sado-Maso-Sex sind im Museum für Komische Kunst in Frankfurt zu sehen. Der Karikaturist Manfred Deix ist mit fleischigen Figuren und derbem Humor berühmt geworden, in der Mainmetropole stellt er 120 seiner Zeichnungen vor.

Mit Frankfurt verbindet den Künstler ein besondere Beziehung. „Hans Traxler und Chlodwig Poth von der Neuen Frankfurter Schule sind meine großen zeichnerischen Idole“, sagte der 55-Jährige bei der Präsentation der Ausstellung „Die Welt des Manfred Deix“.

Deix greift in seinen Bildern gesellschaftliche und politische Missstände auf. In letzter Zeit waren die Vorfälle im Priesterseminar von St. Pölten - Deix' Heimatstadt - das Lieblingsthema des Österreichers. „Das hat mich wirklich sehr inspiriert. Wenn so etwas passiert, ist das für mich wie Weihnachten“, sagte Deix.

Zielscheibe des Deix'schen Humors sind neben Priestern, Spießbürgern und Polizisten vor allem österreichische Politiker - allen voran Jörg Haider. Mal sieht man den Kärntener Landeshauptmann als Kampfhund an der Leine von Kanzler Wolfgang Schüssel und Außenministerin Benita Ferrero-Waldner, auf einem anderen Bild buhlt er als böser Wolf um die Stimmen der Arbeiter.

Die Ausstellung ist bis zum 9. Januar 2005 im Museum für Komische Kunst im Historischen Museum Frankfurt zu sehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%