Sotheby's
Munch-Meisterwerk erzielt 54,5 Millionen Dollar

Sotheby's verkauft das Meisterwerk „Mädchen auf der Brücke“ des norwegischen Expressionisten Edvard Munch für 54,5 Millionen Dollar. Der Wert des Gemäldes legte in den vergangenen Jahren beträchtlich zu.
  • 3

New YorkEin Meisterwerk von Edvard Munch ist in New York für 54,5 Millionen Dollar (rund 50,7 Millionen Euro) versteigert worden. Wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte, erzielte „Mädchen auf der Brücke“ am Montagabend den zweithöchsten Betrag, der bisher für ein Gemälde des norwegischen Expressionisten erreicht wurde. Im Mai 2012 war „Der Schrei“ von Munch für sagenhafte 119,9 Millionen Dollar (111,5 Millionen Euro) versteigert worden.

„Mädchen auf der Brücke“ legte in den vergangenen Jahren im Wert beträchtlich zu: von 7,7 Millionen Dollar 1996 über 30,8 Millionen Dollar 208 bis hin zum nun in New erzielten Erlös von 54,5 Millionen Dollar.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sotheby's: Munch-Meisterwerk erzielt 54,5 Millionen Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme

  • Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

  • Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

    Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%