Kultur + Kunstmarkt
Stolpe würdigt Denkmalschutz im Osten als Erfolgsgeschichte

Bundesbauminister Manfred Stolpe (SPD) hat den Denkmalschutz in den neuen Bundesländern als Erfolgsgeschichte beim Aufbau Ost gewürdigt. Konsequenter städtebaulicher Denkmalschutz habe die historischen Städte zunehmend für Touristen attraktiv gemacht, sagte er auf einem am Montag eröffneten Kongress in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt).

dpa QUEDLINBURG. Bundesbauminister Manfred Stolpe (SPD) hat den Denkmalschutz in den neuen Bundesländern als Erfolgsgeschichte beim Aufbau Ost gewürdigt. Konsequenter städtebaulicher Denkmalschutz habe die historischen Städte zunehmend für Touristen attraktiv gemacht, sagte er auf einem am Montag eröffneten Kongress in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt).

„Städtebaulicher Denkmalschutz“ habe entscheidend zu dieser Entwicklung beigetragen, sagte Stolpe. Bislang habe der Bund für historische Stadtkerne mehr als 1,3 Mrd. € bereitgestellt. In diesem Jahr kämen 92 Mill. hinzu.

Der Städtetourismus nehme immer stärker zu und sei zu einem echten Wirtschaftsfaktor geworden, sagte Stolpe weiter. Weit mehr als 30 % aller Reisen aus dem Ausland in die Bundesrepublik seien klassische Städtereisen und Besichtigungstouren zu historischen Sehenswürdigkeiten. Auch historische Städte in ländlich geprägten Regionen zögen Touristen an. Er verwies dabei auf das Land Mecklenburg-Vorpommern mit seinen ständig steigenden Touristenzahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%