Kultur + Kunstmarkt
„Street Style“: Hiphop-Stars tanzen um ihr Leben

Eine Story, in der Hiphop, Tanz, Drogen, Geld, Liebe und Freundschaft vorkommen - mehr braucht es offenbar nicht, um die Kids ins Kino zu locken. Das hat gerade der Überraschungserfolg „Honey“ gezeigt, der in Deutschland mehr als eine Million Zuschauer hatte. „Street Style“ will auf dieser Welle mitschwimmen und bietet außerdem noch Rapperin Lil' Kim, die sich selbst spielt.

dpa HAMBURG. Eine Story, in der Hiphop, Tanz, Drogen, Geld, Liebe und Freundschaft vorkommen - mehr braucht es offenbar nicht, um die Kids ins Kino zu locken. Das hat gerade der Überraschungserfolg „Honey“ gezeigt, der in Deutschland mehr als eine Million Zuschauer hatte. „Street Style“ will auf dieser Welle mitschwimmen und bietet außerdem noch Rapperin Lil' Kim, die sich selbst spielt.

Wie in Eminems „8 Mile“ geht es auch hier um einen Wettbewerb. Nur wird nicht gerappt sondern getanzt: Energievolle Breakdance-Choreografien mit etlichen akrobatischen Einlagen. Dazu ein Soundtrack mit Hits unter anderem der von Regisseur Chris Stokes gemanagten Boyband B2K (Mitglied Omari Grandberry spielt eine der beiden Hauptrollen), DMX, Method Man und Ludacris.

(You Got Served, USA 2004, 94 Min., FSK ab sechs J. beantragt, von Chris Stokes, mit Marques Houston, Omari Grandberry, J-Boog, Lil' Kim)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%