Sudoku und andere Rätsel: Das Kreuz mit dem Raten

Sudoku und andere Rätsel
Das Kreuz mit dem Raten

Deutschland rätselt zurzeit wieder wie verrückt, und wer’s nicht glauben will, der braucht sich nur in U-Bahnen oder Straßenbahnen umzusehen, in Regionalzügen oder Trendkneipen, in Dienstfahrzeugen oder Firmenklos.

HB BERLIN. Alles beugt sich über 81 Sudoku-Felder, kritzelt hier eine Zahl auf, radiert da eine zurück. Wir belauschen Selbstgespräche, in denen sich murmelnde Zahlenkolonnen zu streiten scheinen. Leise Flüche wechseln sich mit mild strahlendem Zufriedenheitslächeln ab. Komisch berührt sind wir von Zeitgenossen, die den irren Blick mit zerrauftem Haar und zerkautem Bleistift so lange vereinen, bis die Zahlen endlich in die Kästchen passen und die Kombinationsqual ein Ende hat – auf zum nächsten Sudoku.

Süchtig mache das Raten, sagen Zahlenjunkies. „Simpel ist das Spiel aufgebaut, man braucht nichts als Zeitungspapier und Bleistift dafür“, sagt Udo Schumacher. „Umso schwieriger ist’s, die Lösung zu finden.“ Schumacher ist beim Handelsblatt unter anderem für den Shop zuständig, wo Sudoku-Bücher fast wie geschnitten Brot verkauft werden.

Spielen Sie mit beim Handelsblatt-Soduko und klicken Sie >>>hier.

„Unter den 100 Büchern, die sich zurzeit am besten verkaufen, sind 12 Sudoku-Bücher“, bestätigt der Programmchef Sachbuch und Wissenschaft beim Verlag S. Fischer, Peter Sillem. Der Buchverlag vertreibt mehrere Sudoku-Bücher, die von Handelsblatt und Zeit gemeinsam herausgegeben werden.

Mittlerweile kommen auch klassische Rätselhefte ohne die 81 Felder nicht mehr aus, wie Bernd Koophamel vom Deutschen Rätsel-Verlag bestätigt, einem neu gegründeten Joint Venture zwischen dem Gong- und dem Bastei-Verlag.

An Deutschlands Kiosken kursieren 200 Rätseltitel, über 40 davon kommen aus Koophamels Rätselredaktionen in Ismaning bei München. Längst haben sich auch spezielle Rätselagenturen wie die Lübecker Kanzlit auf den neuen Trend eingestellt. „Aber er wird die hergebrachten Schwedenrätsel und klassischen Kreuzworträtsel auf Dauer nicht verdrängen,“ glaubt Kanzlit-Chef Peer-Gunnar Timm, dessen Computer wöchentlich bis zu 500 neue Rätsel ausspucken und damit Rätselheft-, Tageszeitungs- und Magazinredaktionen beliefern.

Sudoku als Brettspiel, Sudoku dreidimensional, Sudoku via Mobiltelefon oder PDA: Das Kreuz mit den Zahlen ist eines der wichtigen Themen der Nürnberger Spielwarenmesse, die gestern begann. Ob die Mode es tatsächlich von der schönen zweidimensional-papiernen Einfachheit in die dritten und digitalen Computerdimensionen schafft – man wird sehen. Rubick’s Cube, das Kultspiel der 80er-Jahre, verschwand bekanntlich nach monatelangem närrischem Treiben in der Versenkung.

Seite 1:

Das Kreuz mit dem Raten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%