Kultur + Kunstmarkt
„Süddeutsche Zeitung“ baut Zusatzgeschäft aus

Als Kompensation für die teilweise weggebrochenen Anzeigenerlöse will die „Süddeutsche Zeitung“ in München ihr Zusatzgeschäft weiter ausbauen. Nach dem erfolgreichen Start der „SZ-Bibliothek“ mit ausgesuchten Werken der Weltliteratur seien weitere Projekte geplant, bestätigte Verlagssprecher Sebastian Lehmann.

dpa MÜNCHEN. Als Kompensation für die teilweise weggebrochenen Anzeigenerlöse will die „Süddeutsche Zeitung“ in München ihr Zusatzgeschäft weiter ausbauen. Nach dem erfolgreichen Start der „SZ-Bibliothek“ mit ausgesuchten Werken der Weltliteratur seien weitere Projekte geplant, bestätigte Verlagssprecher Sebastian Lehmann.

Ein neues Projekt solle noch in diesem Herbst oder spätestens zur Weihnachtszeit starten. Lehmann wollte sich nicht zu einem Bericht des Branchendienstes „kress report“ über angebliche Planungen für eine CD-Reihe mit klassischer Musik und einer DVD-Reihe mit den besten Filmen aller Zeiten äußern.

Die auf 50 Bände angelegte „SZ-Bibliothek“ solle jedenfalls kein Einzelfall bleiben, erklärte Lehmann. „Mehr sagen wir dazu noch nicht.“ Die „SZ-Bibliothek“ sei noch nicht mal bei Band 25 angelangt und stehe somit noch nicht einmal vor der Halbzeit, dennoch sei sie schon jetzt ein großer Erfolg. Man erwarte, dass von jedem Band durchschnittlich bis zu 200 000 Exemplare verkauft werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%