„Tal der Wölfe“: „Die Öffentlichkeit muss diesen Film aushalten“

„Tal der Wölfe“
„Die Öffentlichkeit muss diesen Film aushalten“

Der Verband der Filmverleiher lehnt ein Verbot des umstrittenen türkischen Actionfilms „Tal der Wölfe“ ab. Die Filmfreiheit gehöre zu den im Grundgesetz geschützten Grundrechten der Meinungs- und Informationsfreiheit, sagte der Verband am Dienstag in Berlin.

HB BERLIN. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) habe den Film geprüft und „ab 16 Jahre“ freigegeben. Das Land Nordrhein-Westfalen habe die dritte – und abschließende – Instanz der FSK angerufen, eine Entscheidung stehe noch aus. Falls sich an der Kennzeichnung etwas ändert, werde dies auf der Internetseite www.fsk.de veröffentlicht.



„Angesichts dieser Sachlage ist es das Recht des Verleihers und der Kinobetreiber, diesen Film vorzuführen“, betonte der Verband. Der einzelne Verbraucher könne dann entscheiden, ob er diesen Film sehen will oder nicht. „Die Öffentlichkeit in Deutschland muss diesen Film aushalten – auch wenn die breite Mehrheit aus weltanschaulichen Gründen den Film ablehnt.“ Es gehe um das Prinzip der Kunst- und Meinungsfreiheit, „eine der wesentlichen Stärken unserer pluralistischen Gesellschaft“.

Der Verband hat nach eigenen Angaben 47 Mitgliedsfirmen, die die gesamte Breite des Marktes abdeckten. In „Tal der Wölfe“ nimmt ein türkischer „Rambo“ Rache an der – tatsächlich geschehenen – Verschleppung türkischer Soldaten durch US- Elitetruppen im Nordirak. Unter anderem der bayrische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hatte verlangt, den Film abzusetzen. Am Donnerstag wollen der Produzent/Autor Raci Sasmaz und der Autor Bahadir Özdener bei einer Pressekonferenz in Berlin zu der Debatte Stellung nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%