Kultur + Kunstmarkt
Telefonieren im Zug stört die Mitreisenden

Telefonieren im Zug belästigt die Mitreisenden. „Andere Passagiere wollen sich entspannen oder arbeiten“, erklärt Inge Wolff, Vorsitzende des Arbeitskreises Umgangsformen International in Bielefeld.

dpa/gms BIELEFELD. Telefonieren im Zug belästigt die Mitreisenden. „Andere Passagiere wollen sich entspannen oder arbeiten“, erklärt Inge Wolff, Vorsitzende des Arbeitskreises Umgangsformen International in Bielefeld.

Wolff empfiehlt, mit gutem Beispiel voranzugehen: Falls das Handy während der Fahrt unverzichtbar ist, sollte es auf Vibrationsalarm gestellt werden. Bei einem Anruf sollte der Handy-Besitzer rücksichtsvoll Abstand von den Mitreisenden halten, also für das Gespräch das Abteil verlassen oder ans unbestuhlte Ende des Großraumwaggons gehen. „Davon hat der Telefonierende übrigens auch selbst etwas - den Schutz seiner Privatsphäre.“ Schließlich müsse nicht jeder Abteilgenosse wissen, was mit der Oma oder dem Chef zu besprechen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%